Was ist Evolutionspädagogik

Dieses schnell wirkende Beratungs- und Trainingskonzept für Lern- und Verhaltensprobleme, sowie Denkblockaden wurde 1990 am Institut für Praktische Pädagogik in München (I.P.P.) von Ludwig Koneberg und Silke Gramer- Rottler entwickelt.

Sie basiert auf aktuellen Erkenntnissen der Gehirn- und Lernforschung. Verbunden wird sie mit der von Charles Darwin wissenschaftlich fundierten Evolutionstheorie.

Sie geht davon aus, dass jeder Mensch ab dem Zeitpunkt der Zeugung bis hin zum dritten, vierten Lebensjahr organisch und motorisch 7 Entwicklungsstufen durchläuft.

Die Evolutionspädagogik fragt, angelehnt an diesem Modell der Entwicklungsstufen, auf welcher der Gehirnentwicklungsstufen nimmt der Mensch die jeweilige Situation wahr, dementsprechend ist seine Reaktion.

Die praktische Pädagogik besagt, dass unser gesamtes Netzwerk im Gehirn sich durch Bewegung und praktisches Tun bildet und zu jederzeit verändern lässt.

Somit sind wir in der Lage, aus festgefahrenen Verhaltensmuster (Blockaden) auszubrechen.

Weitere Informationen findet ihr auf www.institut-pp.com